Entspannt Golfen mit maxon-Motoren.

Der Golfsport gewinnt immer mehr Anhänger – da wundert es nicht, dass die Sportart längst im Breitensport angekommen ist. Gerade im Frühling und Sommer drängen weltweit viele Menschen auf die Greens, um ihr Handicap zu verbessern oder einfach nur Spass am Spiel zu haben. Unerlässlicher Begleiter ist der Golfcaddy, der besonders in der motorisierten Version das Golfen um einiges erleichtert.

Die Wege zwischen den Löchern können weit sein – das weltweit grösste Golfresort „Mission Hills“ mit 216 Löchern (Mission Hills Club) liegt im chinesischen Shenzhen, in der Nähe von Hongkong. Doch es geht auch noch extremer. Im australischen Outback in der Nullarbor-Wüste gibt es einen sehr ungewöhnlichen „ Golfplatz“: Zwischen dem ersten und dem 18. Loch besteht eine Distanz von 1365 Kilometern und zwischen den einzelnen Spielbahnen sind durchschnittlich 80 Kilometer zu überwinden. Mit diesen Rekordwerten ist der „Nullarbor Links“ der längste Golfplatz der Welt. Es erleichtert das Golfen aber auch auf den historischen Golfplätzen wie Crans-Montana in der Schweiz.

Selbst wenn kein kilometerlanger Marsch erforderlich ist, um zur nächsten Spielbahn zu gelangen, hilft ein motorisierter Golfcaddy beim Transportieren des Golfbags. Denn dieser wird zusammen mit dem Golfschlägersatz schnell zum Schwergewicht. Die Elektrocaddys werden unter anderem von der in Limburg an der Lahn ansässigen Firma Jutec entwickelt und produziert. Seit 1980 entwickelt, und fertigt das deutsche Unternehmen Rohrbiegesysteme, die weltweit in der Industrie und im Handwerk im Einsatz sind. Seit Ende der 80er Jahre fertigt Firmengründer Werner Jungmann, selbst leidenschaftlicher Golfspieler, mithilfe seiner Rohrbiegetechnik elegante, klein zerlegbare Golfcaddys mit einer 3-Speichenfelge. Darauf folgte der erste Elektrocaddy aus Edelstahl im Original JuCad Design mit nicht sichtbaren Motoren. Das kleine Akkusystem wird ebenfalls nicht sichtbar im hinteren Teil des Golfbag untergebracht. Für die Anwendung der Lithium-Akkutechnik im Elektrocaddy-Bereich war das Unternehmen im Jahr 2003 Vorreiter, seither hat sich ein Wandel im weltweiten Elektrocaddymarkt vollzogen. Seit 2008 fertigt das Unternehmen die Caddys im JuCad Design auch aus dem modernen und hochfesten Werkstoff Carbon.

Bestes Beispiel ist der „Carbon Drive“-Caddy – dieser besteht aus einem Vollcarbonrahmen und ist mit 5,5 Kilogramm ein Leichtgewicht unter den Elektrocaddys. Dennoch gibt es bei diesem Modell keine Gewichtsbegrenzung für das Golfbag. Und auch nach dem Golfspiel ist der Caddy mit wenigen Handgriffen für den Transport schnell und flach zerlegt.

Doch nicht nur Carbon kommt für den leichten Elektrocaddy zum Einsatz. JuCad verwendet für die Golfcaddys auch den sehr edlen und hochwertigen Werkstoff Titan, der ebenfalls ein sehr geringes Gewicht hat. Der aus Titan gefertigte „JuCad Drive SL Travel eX2“ wiegt in der Zweirad-Version unter 5 Kilogramm. Das wird unter anderem auch dadurch erreicht, dass die Motorachse nochmals verkleinert wurde. Damit wird der Caddy so schlank wie ein Caddy ohne Motor und hat durch die speziell entwickelten Hochleistungsmotoren jede Menge Kraft und Leistung, um auf dem Golfplatz Stärke zu zeigen. Alle JuCad Elektrocaddy-Modelle verfügen über einen Freilauf, eine automatische Vorlauffunktion (Distanzgeber 10-20-30 m) und eine elektronische Motorbremse (Tempomat). Über die integrierten Lithium-Hochleistungsakkus erfolgt die Stromversorgung der Motoren.

Starke Motoren für einen leisen Antrieb
JuCad verwendet bereits seit Beginn der Entwicklung der motorisierten Golfcaddys die Motoren aus dem Hause maxon motor. Der kraftvolle Traktionsantrieb stellt selbst auf bergigen Golfplätzen sein Können unter Beweis. Wichtig dabei ist vor allem, dass diese Motoren sehr leise und gleichzeitig präzise arbeiten. Daneben spielen auch die Leistungsdichte und der hohe Wirkungsgrad der Motoren eine entscheidende Rolle. Alle Voraussetzungen dafür erfüllen die energieeffizienten DC RE-Gleichstrommotoren von maxon motor. So verfügt der verwendete maxonRE35 Motor über einen Wirkungsgrad von rund 90 Prozent. RE-Motoren sind ausgerüstet mit leistungsstarken Permanentmagneten und verfügen über ein eisenloses Wicklungssystem, welches einen Rastmomentfreien Lauf gewährt. Zwei maxon-Motoren in der Achse des JuCad Elektrocaddys sorgen für den Antrieb. So genügt ein kurzer Dreh am stufenlosen Gasgriff und der Caddy setzt sich in Bewegung. Für eine maximale Laufruhe der Antriebe wurde die Welle der Motoren kundenspezifisch verzahnt.

Der motorisierte Caddy ist für viele Golfspieler eine grosse Erleichterung und schont die Muskeln für ein gutes Spiel. Zusätzlich kann es sich der Spieler mittels einer Fernbedienung noch einfacher machen, seinen JuCad-Golfcaddy zu steuern. Damit kann sich der Golfer zu 100 Prozent auf sein Spiel konzentrieren.

 © maxon motor ag

Produkt Navigator

Kennen Sie unseren Produktnavigator schon?

 

Im Bereich Shop können Sie schnell eine Direktbestellung erledigen.

 

Unser High Light der Konfigurator. Entdecken Sie alle Möglichkeiten der Konfiguration mit unserer speziellen X-drives Produktereihe. Versuchen Sie es!

 

Das Selection Program.
Kennen Sie noch nicht? Sie haben eine spezielle Umgebungs- anforderungen? Genau hier können Sie mit diesen Parametern nach dem besten Antrieb für Sie suchen.

 

maxon Anwendungsbereiche. Lesen Sie spannende Storys über Branchen in denen unsere Produkte eingesetzt werden.

maxon motor gmbh

Truderinger Str. 210-81825 MünchenDeutschland
+49/89 42 04 93 -0
Kontakt